Karma und abhängiges Entstehen
20. Mai 2023, Beginn 15:00 Uhr
Karma und abhängiges Entstehen

Sonam Spitz

Modul Shirim 1: Tiefgründige Vorbereitung (Ngöndro)
Credits: 10 CP

Karma ist in aller Munde. Das Sanskritwort bedeutet grundsätzlich „Handlung“. Nun bedeutet zu existieren immer, auf irgendeine Art zu handeln. Somit durchdringt Karma unser gesamtes Dasein. Der Referent, Sonam Spitz, ist Übersetzer/ Dolmetscher im Bereich des tibetischen Buddhismus und hat u.a. Indologie studiert. Er wird uns zunächst etwas über den geschichtlichen und philosophischen Hintergrund der Karma-Vorstellung sagen. Wir werden dann klarer sehen können, was die Besonderheiten der buddhistischen Karma-Lehre sind. Hauptsächlich sollen

ihre grundlegenden Prinzipien vermittelt werden.

Es soll aber auch diskutiert werden, welche Perspektiven sich daraus ergeben und ob

die traditionellen Erklärungen befriedigend für uns sind. Einige meinen auch, dass wir

unser Handeln lieber auf Prinzipien säkularer Ethik gründen sollten. Was ist damit gemeint? Wo entstehen Reibungspunkte? Können diese behoben werden? Ist Kausalität das gleiche wie Determinismus? Wie steht es um den Freien Willen?

 

20. Mai 2023 nachmittags

Karma-Theorien – in einem größeren Kontext

15:00 Uhr        Begrüßung und Präsentation durch die Dozentin
16:00 Uhr       Diskussion in kleinen Gruppen und Entwicklung von Fragen
16:30 Uhr       Pause
17:00 Uhr        Plenumsdiskussion in der großen Runde auf der Basis der erarbeiteten Fragen
18:00 Uhr       Ende

 

20. Mai 2023 abends

Merkmale der Karma-Lehre – unsere Absichten

19:00 Uhr        Präsentation durch die Dozentin
20:00 Uhr       Diskussion in kleinen Gruppen und Entwicklung von Fragen
20:30 Uhr       Pause
21:00 Uhr        Plenumsdiskussion in der großen Runde auf der Basis der erarbeiteten Fragen
22:00 Uhr       Ende

 

21. Mai 2023 vormittags

Vertiefung und Ausblick – Reinigung, kollektives Karma, Wiedergeburt

10:00 Uhr        Präsentation durch die Dozentin
11:00 Uhr       Diskussion in kleinen Gruppen und Entwicklung von Fragen
11:30 Uhr       Pause
12:00 Uhr        Plenumsdiskussion in der großen Runde auf der Basis der erarbeiteten Fragen
13:00 Uhr       Ende


Wichtiger Hinweis für alle Teilnehmenden des Dharmadhara Studien- und Praxisprogramms:
Zur Anrechnung der Veranstaltung bitte den Teilnahmebescheid beim Dozenten unterzeichnen lassen.